Freitag, 27. Juni 2014

Eine Kissenhülle entsteht

Hallo Nähbegeisterte ;-)
für den kleinen Oskar hatte ich 2 Bilder gemalt (Klick hier um die Bilder zu sehen) zu diesen wünschte sich seine Mami nun ein Kissen (Von ihr habe ich nämlich die coole Schneiderpuppe bekommen und wollte ihr gern dafür etwas werkeln) passend für sein Kinderzimmer. Ich dachte mir ich fotografiere mal Schritt für Schritt, wie das Kissen entsteht, vielleicht bekommt der ein oder andere dadurch eine neue Idee.

 Zuerst habe ich ein Bild gekritzelt, wie das Kissen dann ungefähr aussehen soll.
 Nun die Teile die appliziert werden sollen mit Transparentpapier kopiert und ausgeschnitten.
 Die Wellen im Untergrund, sollen aus verschieden blauen Stoffen werden, also brauchte ich hier auch Schnittteile. Also Bild zerschnippelt.
 Nun ging es ans Zuschneiden der Wellen...
 Noch mal alles überprüfen
 Nee das eine Blau passt irgendwie nicht so...
 Neuen Stoff zugeschnitten und zur Probe die Transparenten Schnittteile aufgelegt. Habe entschieden, den Leuchtturm links unterzubringen.
 So nun Die Teile aufgenäht. Das macht die meiste Arbeit. Am besten, geht das, wenn man die Teile mit doppelseitigen Vlies aufbügelt, vor dem Aufnähen. Dann kann nix mehr verrutschen.
 So nun der Teil der mir am meisten Freude macht...die Details aufsticken ;-)
Das Ganze zusammen nähen, am besten hinten mit einem Reißverschluss, dann kann man das Kissen auch fix mal waschen.
Vielleicht bekomme ich von der Christiane auch ein Foto vom Kissen mit Füllung (Konnte ich nicht machen, ich hatte nicht das gewünschte Maß)

Ich hoffe die kleine Anleitung hat euch gefallen ;-)
Liebe Grüße
Babette

Kommentare: